Besuch Kreissparkasse - CDU Altenkirchen

CDU Gemeindeverband Altenkirchen

Besuch bei der KSK Altenkirchen

CDU-Gemeindeverband Altenkirchen

Besuch bei der Kreissparkasse Altenkirchen

Altenkirchen, März 2015 

Auf Anregung der JU Altenkirchen-Flammersfeld fand ein Besuch zusammen mit Mitgliedern des CDU Gemeindeverbands Altenkirchen in der Kreissparkasse Altenkirchen statt, um sich über die im Jahre 2015 anstehenden Fusion mit der Kreissparkasse Westerwald zu informieren.

Die Teilnehmer wurden in der Hauptgeschäftsstelle in Altenkirchen von Herr Dr. Andreas Reingen und Herrn Ingo Etzbach empfangen.

Der Schwerpunkt in dem folgenden Dialog war vor allem die politische Sicht auf die Fusion.

Der Vorsitzende der JU Nicolas Schuhen begrüßte das die Fusion nach dem Prinzip der "Augenhöhe" möglich ist, sodass beide Kreise jeweils die Hälfte der Anteile tragen und auch im zu gründenden Zweckverband gleichberechtigte Partner sind.

"Alle Geschäftsstellen werden für längere Zeit erhalten bleiben", erläuterte Dr. Reingen. Weiterhin ergeben sich Synergien durch die Fusion. Auf lange Sicht wird sich die Zahl der 700 Mitarbeiter in beiden Häusern auf 650 reduzieren - nicht durch Kündigungen sondern durch eine natürliche Fluktuation.

Die neue Einrichtung wird den Namen Sparkasse Westerwald-Sieg tragen.

"Wir sind damit keine kleine Sparkasse mehr, aber auch keine große", hob Herr Reingen einen Aspekt zum Ranking hervor.

Im Anschluss erhielten die Teilnehmer noch bei einem kurzen Rundgang Einblicke in die Arbeitsbereiche und Räume der Hauptstelle.